Wuppertal kann nicht alle Bürger mit Masken versorgen

Westdeutsche Zeitung, 16. April 2020.

Masken sind knapp und teuer, müssen aber an vielen Orten getragen werden, um auch während der Corona-Pandemie am Alltag teilhaben zu können. Ehrenamtliche nähen Stoffmasken, die Miteinander Füreinander in Heckinghausen verteilt.

Die Westdeutsche Zeitung berichtet.

Veröffentlicht von Miteinander Füreinander Heckinghausen

Bürgerinitiative für ein tolerantes, lebenswertes, zukunftsorientiertes und nachhaltiges Wuppertal-Heckinghausen