Das war 2020 – so wird 2021 in Heckinghausen

Wir blicken zurück auf ein Jahr, das von einer Pandemie geprägt war, die auch unsere Projekte in Heckinghausen beeinflusst hat. Doch trotz Corona haben wir viel im Stadtteil erreicht, auf das wir stolz sind. Auch im kommenden Jahr werden wir uns für ein tolerantes, lebenswertes, zukunftsorientiertes und nachhaltiges Heckinghausen einsetzen. Ein Ausblick.

Weihnachtsgeschenke für Heckinghauser Senior*innen

Zwischen den Neuen Nachbar*innen und den Senior*innen in Heckinghausen sind Freundschaften entstanden, zum Beispiel durch gemeinsame Nachmittage und den Austausch von Briefen. Zu Weihnachten haben sie Grußkarten und kleine Geschenke vorbereitet und über das Café Johannis und das Lazarus-Haus verteilt.

Miteinander Füreinander ist jetzt Teil des Nachhaltigkeits-Netzwerks agere

Wir freuen uns sehr, dass wir als Bürgerinitiative Miteinander Füreinander Heckinghausen ab jetzt Mitglied des regionalen Nachhaltigkeits-Netzwerks agere – gemeinsam wirken sind. „Regional, sozial, vielfältig“ sind alle Manufakturen, Unternehmen, Vereine, Organisationen sowie Menschen aus Politik und Gesellschaft, die sich zu diesem Netzwerk zusammengeschlossen haben.

Gefüllte Rucksäcke für wohnungslose und obdachlose Menschen in Wuppertal

Dank einer Spende können Miteinander Füreinander Heckinghausen und der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) 50 gefüllte Rucksäcke an wohnungslose und obdachlose Menschen in Wuppertal verteilen. Der Inhalt soll ihnen im Alltag nützlich sein, aber in der vorweihnachtlichen Zeit auch eine Freude machen.

Tag des Ehrenamts: Danke für das Engagement für Heckinghausen!

Am 5. Dezember ist der Internationale Tag des Ehrenamts. Fünf Menschen, die sich bei Miteinander Füreinander Heckinghausen engagieren, erzählen in einem kurzen Video von ihrer Tätigkeit und ihren Beweggründen. Danke an Tugce, Ahmet, Esin, Suzan, Duygu und alle anderen, die in ihrer Freizeit Gutes tun und Heckinghausen lebenswerter machen!

Termin: Wir stellen uns im Elba-Talk bei Radio Wuppertal vor

Bitte einmal das Radio einschalten! Am Sonntag, 8. November, ist unsere Bürgerinitiative Miteinander Füreinander Heckinghausen zu Gast in der Sendung Elba-Talk bei Radio Wuppertal. Von 10 bis 11 Uhr erzählt Mitgründer Manfred Meyers von unseren Projekten und dem ehrenamtlichen Engagement im Stadtteil.

Klimaschutzkonzept: Global denken, lokal handeln – auch in Heckinghausen

Wuppertal hat ein Klimaschutzkonzept: Der Rat hat es beschlossen, am 5. November wurde es der Öffentlichkeit in einer Online-Veranstaltung vorgestellt. Jetzt geht es an die Umsetzung. Dabei ist die Arbeit in den Quartieren wichtig. Miteinander Füreinander durfte als Beispiel über nachhaltige Mobilität im Reallabor Heckinghausen sprechen.

Termin: Heckinghauser Impulsvortrag bei Vorstellung des Klimaschutzkonzepts

Am 5. November wird das Wuppertaler Klimaschutzkonzept bei einer Online-Veranstaltung vorgestellt. Dabei erzählen auch Gastredner, wie Bürgerengagement in den Quartieren zur Umsetzung beiträgt – unter anderem spricht Manfred Meyers für Miteinander Füreinander über nachhaltige Mobilität in Heckinghausen. Interessierte können im Internet an der Veranstaltung teilnehmen und Fragen stellen.

10.262 Kilometer und Platz 2 für Heckinghausen beim Stadtradeln Wuppertal

Drei Wochen lang hat das Team „Miteinander Füreinander Heckinghausen“ mit 35 Teilnehmenden möglichst viele Wege mit dem Rad zurückgelegt, dabei sind 10.262 Kilometer zusammengekommen. Nun steht das Ergebnis der Aktion Stadtradeln fest: Wir haben in Wuppertal Platz 2 von 147 belegt, direkt hinter dem offenen Team der Einzelkämpfer*innen.

Kulturwandern und Deutsch sprechen

Gemeinsames Wandern, die Geschichte von Wuppertal und dem Bergischen Land kennenlernen und miteinander Deutsch sprechen: Das war das Ziel der dritten Wanderung der Bürgerinitiative Miteinander Füreinander Heckinghausen gemeinsam mit den Neuen Nachbarn rund um den Müngstener Brückenpark.