„Heckinghauser Straße: Ringen um Kompromiss“

Westdeutsche Zeitung, 21. Mai 2021. Was sind die Stärken und Schwächen der Heckinghauser Straßen, Rauental und Widukindstraße? Und was bedeutet das für mögliche Konzepze für den anstehenden Umbau? Darüber haben Stadt und externe Planungsbüros bei einer digitalen Veranstaltung zur Bürgerbeteiligung informiert. Auch Ehrenamtliche von Miteinander Füreinander Heckinghausen waren dabei und haben sich in den Diskussionsrunden„„Heckinghauser Straße: Ringen um Kompromiss““ weiterlesen

„Heckinghausen: Beteiligung läuft“

Westdeutsche Zeitung, 20. Mai 2021. Wie geht es weiter mit der Heckinghauser Straße? Bis Ende Dezember könnte das feststehen, schreibt die Westdeutsche Zeitung, und berichtet über Möglichkeiten der Beteiligung im Verfahren der Stadt und über die Online-Konferenz von Miteinander Füreinander Heckinghausen am Mittwoch, 26. Mai, von 18 bis 20 Uhr. Die Westdeutsche Zeitung berichtet in„„Heckinghausen: Beteiligung läuft““ weiterlesen

„BV: Heckinghauser Straße im Fokus“

Westdeutsche Zeitung, 18. Mai 2021. Bei der Sitzung der Bezirksvertretung Heckinghausen durften Manfred Meyers und Günter Wahle von Miteinander Füreinander Heckinghausen die Bürgerintitiative, ihre Projekte und Vorstellungen für die Umgestaltung der Heckinghauser Straße vorstellen. Die Westdeutsche Zeitung berichtet.

„Initiative entwirft eine Idee für eine neue Heckinghauser Straße“

Westdeutsche Zeitung, 16. April 2021. „Wir haben eine Vision entwickelt, damit die Menschen sehen können, was man aus der Straße machen kann“, sagt Manfred Meyers im Interview mit der Westdeutschen Zeitung. Der Mitgründer von Miteinander Füreinander bezieht sich dabei auf eine Visualisierung einer zwei- statt vierspurigen Heckinghauser Straße. Auch die Bezirksbürgermeisterin Renate Warnecke kommt im„„Initiative entwirft eine Idee für eine neue Heckinghauser Straße““ weiterlesen

„Heckinghauser Straße soll eine Lebensader werden“

Wuppertaler Rundschau, 15. April 2021. Wie geht es weiter mit der Heckinghauser Straße? Seit mehr als zehn Jahren steht ein Umbau im Raum – jetzt hat die Bezirksvertretung Heckinghausen einstimmig eine Resolution verabschiedet, die die Stadtverwaltung auffordert, die Umgestaltung endlich umzusetzen. Als Bürgerinitiative „Miteinander Füreinander Heckinghausen“ möchten wir dafür sorgen, dass die Interessen der Bewohnerinnen„„Heckinghauser Straße soll eine Lebensader werden““ weiterlesen

„Stadtradeln 2020: CFG-Team ‚radelte‘ auf dritten Platz“

Cronenberger Woche, 18. Januar 2021. Wie die Teams aus Cronenberg abgeschnitten haben ist das Thema des Artikels, doch es wird auch erwähnt, dass das Team „Miteinander Füreinander Heckinghausen“ in der Stadtwertung „die Nase vorn hatte“. Die Cronenberger Woche berichtet.

Wie finanzielle Förderung nach Heckinghausen kommen kann

Westdeutsche Zeitung, 15. Januar 2021. Miteinander Füreinander Heckinghausen ist eine ehrenamtlich tätige Bürgerinitiative – doch ganz ohne Geld geht es nicht immer, Projekte brauchen Förderung. Über die verschiedenen Anlaufstellen hat die Stadt bei einem Runden Tisch informiert, und darüber, was einen guten Antrag ausmacht. Ehrenamtler seien Macher, sagte Guido Mengelberg von Miteinander Füreinander gegenüber der„Wie finanzielle Förderung nach Heckinghausen kommen kann“ weiterlesen

„Mit Pfand Weihnachten Gutes tun“

17., 18. und 20. Dezember 2020, Wuppertaler Rundschau, njuuz und Blickfeld. Dank einer Spende des Vereins Pfandraising konnten der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) und Miteinander Füreinander Heckinghausen gemeinsam 50 Rucksäcke für wohnungslose und obdachlose Menschen packen und über Organisationen verteilen, die einen direkten Kontakt zu diesen Menschen haben. Die Wuppertaler Rundschau, Njuuz und Blickfeld berichten.

Heckinghauser Jahrbuch 2021

Was ist im Stadtteil los? Im Heckinghauser Jahrbuch stellen sich Institutionen vor und berichten, was im vergangenen Jahr passiert ist und was sie für das kommende Jahr planen. Veröffentlicht wird es vom Bezirksverein Heckinghausen und dem Verlag Bergische Blätter, verteilt in den Briefkästen im Stadtteil. Den Text unserer Bürgerinitiative Miteinander Füreinander Heckinghausen gibt es auch„Heckinghauser Jahrbuch 2021“ weiterlesen

Stadtradeln 2020 – Gewinner bekommen Post

16. Dezember 2020. Nach dem Stadtradeln vom 17. September bis zum 7. Oktober werden die Teams mit den meisten gesammelten Kilometern nun von der Stadt ausgezeichnet. Miteinander Füreinander Heckinghausen bekommt eine goldene Urkunde zugeschickt, 35 Radelnde hatten in den drei Wochen 10.262 Kilometer zurückgelegt. Wegen der Corona-Pandemie kann leider keine persönliche Übergabe stattfinden. Oberbürgermeister Uwe„Stadtradeln 2020 – Gewinner bekommen Post“ weiterlesen